Leichtathletik

Seit Januar 2017 bietet der TV Welle  Leichtathletik für Kinder U10 Jahre an.
Seit dem Sommer 2020 bauen wir unsere neue Leichtathletik-Abteilung auf.
Derzeit gibt es 2 Kindertrainings-Gruppen in Welle (Zeiten siehe unten), die Gruppe U12 trainiert noch  in Kooperation mit dem MTV Tostedt.
Seit Oktober 2020 gibt es am Dienstag in Welle eine Laufgruppe für Erwachsene. Start 18h auf dem Sportplatz.


Trainingszeiten

ganzjährig
Donnerstags
16.15 h - 17.15 h (Jahrgänge 2015/2014/2013/2012)
Donnerstags 17.15h - 18.30 h (Jahrgänge 2010/2011)
ab Oktober trainieren wir in der Halle (bitte Hallenschuhe mitbringen und fertig umgezogen kommen)
Lauftraining Kinder: Dienstags 17h-18.30h in Welle
Laufgruppe Erwachsene: Dienstags 18h in Welle
Sportanlage Auf dem Loh in Welle 

Ansprechpartner

Christiane  Schultze (Abteilungsleiterin Leichtathletik)
Tel. 04182-807848
Co-Trainerinnen
Lisa Gries/Maria Schultze


KM Mehrkampf am 18.07.2021 in Winsen

Bei bestem Wettkampfwetter erzielten unsere Athleten am vergangenen Sonntag hervorragende Ergebnisse bei der Mehrkampf-Kreismeisterschaft in Winsen. 

 

Allen voran Helene: wir gratulieren zum Meistertitel! Helene (TV Welle) erzielte 1.377 Punkte mit 8,69s // 3,69m // 1,20m // 25,5m _(50m/Weit/Hoch/80gBall)_ und wurde damit erste der W11 vor Timea (LG Kreis Harburg-West/MTV Tostedt) mit 1.153 Punkten (8,31s // 3,36m // 1,04m // 15,50m), die den zweiten Platz belegen konnte und Vizemeisterin wurde.

 

Annika (TV Welle) wurde in ihrer Altersklasse (W10) 4. mit 698 Punkten (9,61s // 2,76m // 0,84m // 10,50m). 

Bei unbestritten starker Konkurrenz erreichten unsere Jungs in der Altersklasse M12 die Plätze 3 und 5 mit 1.204 Punkten (Julian [TV Welle]; 12,33s // 3,39m // 1,12m // 35,00m) und 1.084 Punkten (Jakob [LG Kreis Harburg-West/MTV Tostedt]; 12,21s // 3,05m // 1,12m // 23,50m)_(jeweils 75m // Weit // Hoch // 200gBall)_

 

In dieser Altersklasse ist unsere jahrelange schlechte Ausrüstung im Hochspruch deutlich erkennbar geworden: die besten Jungs sprangen heute 1,40m hoch - und wir verfügen seit mehr als sechs Jahren über keine Außensprunganlage...die Investitionen wurden 13 lange Jahre hinausgezögert! 

 

Nach den Sommerferien steht uns nun (hoffentlich) die sanierte Sportanlage in Tostedt zur Verfügung, dann kann die Aufholjagd beginnen!


1. KiLa-Cup im Kreis Harburg

Bei bestem Sommerwetter trafen sich am 11.7. über 70 Kinder mit ihren Eltern und Trainern auf der Sportanlage des TV Welle zum KiLa-Cup.

 

Dabei war die Veranstaltung in mehrerlei Hinsicht eine Premiere: zum einen war es die erste Kreisveranstaltung für die noch junge Leichtathletik-Abteilung des TV Welle, welche erst Anfang 2020 gegründet wurde und coronabedingt nicht so richtig in Fahrt kommen wollte. Dass die Sportanlage leichtathletiktechnisch schon in die Jahre gekommen ist, stand dem Engagement der Veranstalter und dem Spaß der Teilnehmer dabei nicht im Wege, denn – und das ist die zweite Premiere – die sogenannte Kinderleichtathletik kann auch auf einer Rasenbahn und mit einer etwas maroden Weitsprunganlage stattfinden.

 

Die sogenannte „Kinderleichtathletik“ spricht die Altersklassen der sechs- bis elfjährigen Leichtathleten an und ist schon seit mehreren Jahren Bestandteil der Deutschen Leichtathletikordnung (DLO). Während diese neue Veranstaltungsform in Niedersachsen und im Kreis Harburg zuletzt eher stiefmütterlich behandelt wurde, hat der niedersächsische Leichtathletikverband (NLV) sein 75jähriges Bestehen nun zum Anlass genommen, die Kinderleichtathletik auch im Flächenland Niedersachsen ins Rampenlicht zu stellen.

Mit dem TV Welle, welcher sich als Dank über ein großes Materialpaket der Firma SportThieme freuen durfte, fand sich ein Verein, der bereit war, die Austragung dieser neuen Variante auszuprobieren und somit ein klein wenig Pionierarbeit bezüglich der im Kreis Harburg-Land eher skeptisch betrachteten Wettkampfform zu leisten.

 

Mit gültigem Hygienekonzept wurde der KiLa-Cup nach Altersklassen eingeteilt und um 12 Uhr durften die jüngeren Kinder der Altersklasse U10 starten. Es traten an das „Team Kunterbunt“ aus Welle, die „Mini-Riesen“ als Gemeinschaft aus Borstel-Sangenstedt und Pattensen, das „Team HoSe“ aus Holm-Seppensen und ein Team des TSV Stelle. Sie warfen, liefen und sprangen um die Wette und hatten durch die spielerischen Formen des Drehwurfs, in der Hindernissprint- und Weitsprung-Staffel trotz des Zeitdrucks von drei Minuten sehr viel Spaß. In den meisten der neuen Disziplinen werden die sechs besten Einzelergebnisse eines sechs- bis elfköpfigen Teams aus Jungen und Mädchen für die Teamwertung herangezogen.

 

In der Hindernissprint-Staffel mussten die Kinder unter 3minütigem Zeitdruck eine 40m lange Laufstrecke zurücklegen, dabei Hindernisse überwinden und dem nächsten Läufer einen Tennisring übergeben. Jedes Hindernis brachte den Teams dabei Punkte und das Team der „Mini-Riesen“ konnte diese Disziplin mit 78 Punkten knapp vor dem Team „HoSe“ mit 76 Punkten für sich entscheiden. 

 

Ebenfalls in nur drei Minuten durften die Kinder für die Weitsprung-Staffel Zonenpunkte sammeln. Während sich die Teams TSV Stelle und HoSe den zweiten Platz teilten, konnten die Mini-Riesen auch dieses Duell für sich entscheiden. 

 

Die besten Werfer stellte an diesem Tag das Team HoSe, welches die meisten Punkte im Drehwurf sammeln konnte. Hier galt es aus einer maximal 360°-Drehung heraus einen Tennisring ins abgesteckte Zonenfeld zu werfen. Diese Aufgabe dient der frühen koordinativen Hinführung der späteren Drehungen beispielsweise im Diskuswurf und bietet so einen Anreiz, schon früh die Koordination und das Raumgefühl der Kinder zu trainieren. Mit 20m ging an diesem Tag auch der weiteste Wurf aus dem Team HoSe hervor.

 

In der letzten Disziplin des Tages war anschließend noch die Ausdauer aller beteiligten Kinder gefragt. Unter den Anfeuerungsrufen der jubelnden und klatschenden Zuschauer absolvierten die Athleten aller Teams eine abgesteckte Laufstrecke, auf der jeder in 7 Minuten an mehreren Stationen so viele Gummibänder wie möglich sammeln musste. Dabei durfte bei jedem Vorbeilaufen nur ein Band aufgenommen werden. 

„Sieben Minuten finde ich für diese Altersklasse ganz schön viel“, gab Christiane Schulze, Kreisjugendwartin und Trainerin des TV Welle, zu bedenken. „Im Training haben die Kinder es nicht durchgehalten.“

Aber auch das Team Kunterbunt aus Welle gab alles und lief, was das Zeug hielt. Am Ende ließen sie das Team HoSe hinter sich, mussten sich jedoch den Mini-Riesen und dem TSV Stelle geschlagen geben. 

 

Am Ende durfte sich das Team Mini-Riesen verdient mit dem Tagessieg schmücken! Es gab Medaillen, Armbänder und Urkunden für alle und schicke KiLa-Cup-Shirts für das Sieger-Team.

 

„Ich habe im Laufe des Tages so viele begeisterte, glückliche und mitgerissene Gesichter bei den Kindern, Eltern und Helfern gesehen, dass ich ganz sprachlos bin!“, freute sich Christiane Schulze als Hauptorganisatorin nach diesem gelungenen Auftakt. „Ich bin sehr dankbar, dass sich zum einen über 40 Helfer aus allen Teams bereit erklärt haben, mit anzupacken und zum anderen ich eine großartige Unterstützung von meiner Co-Trainerin Lisa Gries (MTV Tostedt) und meinem neuen Verein, dem TV Welle, hatte. Ohne Teamwork kann niemand so eine großartige Veranstaltung auf die Beine stellen.“

 

Um kurz nach 14 Uhr sollte es mit der nächsten Altersklasse (U12) weitergehen, doch leider gab es ein heftiges Unwetter, welches zum Abbruch der Veranstaltung führte, während die Teilnehmer gerade in ihren ersten Disziplinen waren. Doch in der Beschlussfassung wurde der Wunsch geäußert, diese Veranstaltung nachzuholen. „Das nehmen wir sehr gerne auf und werden versuchen, es auch umzusetzen, wenn die Coronazahlen das nach den Sommerferien zulassen.“